Jahresrückblick 2020

Liebe Cent-Sammler, Freunde und Interessierte,

Corona, Welt, Maske, Virus, Krankheitwer blickt schon gerne zurück auf eine Zeit, die wir als nicht so angenehm empfinden? Später, wenn in den Schulen und in den Geschichtsbüchern darüber berichtet wird, dann können wir staunend und teils fasziniert auf dieses Ereignis zurückblicken: Die Corona-Krise 2020. Ein Ereignis, welches die ganze Welt für eine lange Zeit im Griff hatte.

Was haben die Menschen für Einschränkungen erdulden müssen? Wie haben sie es geschafft, das durchzustehen?

Aber wenn es so kurz hinter einem liegt oder gar noch nicht abgeschlossen ist – wie wird die eigene kurze Vergangenheit betrachtet? Wie über die eigenen Einschränkungen und Ängste nachgedacht und welche Rückschlüsse oder Lehren daraus gezogen?

In den letzten Tagen war es für uns ein kurzer Satz, der zum Nachdenken angeregt hat: “Fürchte dich nicht!” Das ist eine Zusage von unserem Gott – auch und besonders in Zeiten von Krisen, wie sie die Welt aktuell erlebt. Diese Zusage macht uns Mut, gerade jetzt für das einzutreten, wofür wir uns berufen wissen.

Mit und ohne Corona-Krise gibt es viele Kinder auf dieser Welt, die nicht täglich Liebe und Freundlichkeit, Schutz und Geborgenheit, Friede und Freiheit erfahren und erleben. Und das, obwohl sie es in Gottes Augen besonders wert sind, genau das zu bekommen. Cents4Children möchte helfen, dass einige von ihnen erleben und hoffentlich erfahren und begreifen können, dass auch sie geliebt werden.

Deshalb unterstützten wir auch dieses Jahr erneut Vereine und Aktivitäten wie:

  • Karo e.V. in Plauen mit Geldern für die Grundausstattung von neu angekommenen Kindern im Schutzhaus & zur Vorbereitung einer Weihnachtsfeier bzw. -überraschung für die Kinder (u. d. aktuellen Corona-Regelungen)
  • die Bücherpiraten in Lübeck für die Aktion: Jedem Kind ein Buch – jetzt erst recht!
  • Andrej Vasko & sein Team in der Slowakei für das Kinder-Sommerkamp Juli 2020
  • die Aktion Weihnachten im Schuhkarton mit über neunzig gepackten Schuhkartons sowie zusätzlichen Spenden für den Versand.

Die Arbeiten der Einrichtungen unterstützten wir mit Sach- und Geldspenden, damit sich die Akteure besser auf ihre Aktivitäten mit und für die Kinder konzentrieren können. So erfahren und erleben Kinder, dass es Menschen gibt, die sie willkommen heißen, die gerne Zeit mit ihnen verbringen und sie mit Liebe und Freundlichkeit annehmen.   

Für sie alle haben wir einen Wunsch, der in einer Liedzeile ausgedrückt wird:

“Ich träumte uns von einer Welt  / in der das Leben von Kindern wieder zählt / und Kind sein wieder Kind sein ist / spielen und lachen ist erlaubt. / Wo Kinder sich geborgen fühl’n / und die Liebe wieder spüren.” (Klaus Matthießen, “Und könnt ich fliegen”)

All das ist möglich, weil wir auch in diesem Jahr wieder ein gutes Spendenergebnis erreicht haben. Kurz vor Jahresende standen die Zeiger auf 115,1 KG Kleingeld, was 2.604,69 Euro ergab. Mit den weiteren Spenden konnte ein Jahresergebnis von über 8.000 Euro erreicht werden. Damit konnten die o.g. Aktivitäten in diesem Jahr mit ca. 7.000 Euro gefördert bzw. unterstützt werden.

Ausblick: Das anstehende Jahr wird für die Aktion ein besonderes Jahr werden, denn wir blicken auf 10 Jahre Kleingeldsammeln, viele tolle und neu gewonnene Kontakte pflegen und ganz besonders auf die unterstützten Projekte für Kinder in besonderen Lebenslagen zurück.  

Wir sagen allen Mitsammlern und Unterstützern ein herzliches Dankeschön
für das Vertrauen in uns, grüßen alle und wünschen Gottes reichen Segen

im Namen der Kinder dieser Welt

Der Arbeitskreis von Cents4Children

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.